top of page
Hydrangea paniculata_Pandora_DSC04038.jpg

HYDRANGEA PANICULATA

Rispenhortensie

Die Rispenhortensien begeistern im Spätsommer mit ihren strahlenden Blüten in crème-weiss, welche sich beim Abblühen in ein rosarot verfärben. Die zwei Sorten Pandora und Panflora unterscheiden sich in Habitus und Blütenform sehr stark.

Die Sorte Panflora bildet viele Triebe welche ausladend kompakt bis ca. 70cm wachsen, die Blüten erstrecken sich an einer ca. 15 cm langen Rispe wie ein Flieder. Dazu locken sie viele Insekten, welche sich am Nektar bedienen können. Nach der Hauptblüte in crème-weiss verfärben sie sich in ein Rosarot.

 

Die Sorte Pandora wächst schlank und kompakt aufrecht mit etwas weniger Trieben auf eine Höhe von ca. 70cm und bildet die Blüten an einer kompakten runden Rispe mit einem runden Kopf. Auch ihre Farbe ist crème-weiss, welche sich dann nur leicht in ein Rosarot verfärbt. Insekten finden an ihre weniger Nektar wie an der Sorte Panflora.

 

Rispenhortensien sind sehr pflegeleicht, sie können Ende Februar immer gleich tief auf etwa 15cm ab Boden zurückgeschnitten werden. Sie bilden ihre Blüten erst im Verlauf des Sommers, dies macht sie sehr pflegeleicht und blüht garantiert jeden Sommer auf ein Neues. Lässt man sie wachsen und schneitet nicht oder nur wenig, ist ihr Neuaustrieb schwächer und verliert somit an Wuchskraft. Auch die Blüten werden dann immer kleiner! Lassen sie die Blüten über den Winter stehen, sie sind auch ausgetrocknet sehr dekorativ und schützen die Pflanzen vom zurückfrieren.

 

Treiben die Hortensien nach dem Rückschnitt aus mögen sie gerne eine Düngergabe in Form von Langzeitdünger oder Kompost.

Hydrangea paniculata_Panflora_DSC03946.jpg
Hydrangea paniculata_Pandora_DSC04038.jpg
Hydrangea_Gewächshaus.jpg
bottom of page