Hortensie

Sorten-Gruppen

Die schönsten Typen der Gattung Helleborus

Helleborus niger (Christrosen)

Die auffällig weissen Blüten der klassischen Christrose erscheinen mitten im Winter. Eine unverwechselbare, schicke Blütenpracht, die jedes Jahr pünktlich zur Weihnachtszeit ihre Eleganz ausspielt.

STANDORT: Christrosen verlangen Halbschatten oder Schatten. Nährstoffreiche, kalkhaltige Böden sind ideal. Die – Pflanzen sind frosttolerant und winterhart,– an passendem Standort sehr langlebig und von Jahr zu Jahr schöner.

BLÜTE: von Dezember bis März. Sie überstehen selbst kräftige Fröste, sofern die Pflanzen nicht zu trocken haben.– Die Blüten legen sich bei Frost auf den Boden und richten sich wieder auf, sobald die Temperaturen über den Gefrierpunkt steigen. Die weissen Blütenhüllblätter vergrünen während des Abblühens.

PFLEGE: immer gut feucht aber nicht staunass halten.– Die Pflanzen dürfen also nie ganz austrocknen! –Gefässe mit Auslaufloch verwenden, auf Unterteller verzichten.– Alte Blüten und Blätter nach der Blütezeit im Frühling am Stiel abschneiden.

 

Helleborus orientalis (Lenzrosen)

Die verspielten Lenzrosen gehören zu den ganz Grossen unter den Vorfrühlings- und Frühlingsblühern. Dank den immergrünen Blättern sind Lenzrosen ein ganzjähriges Highlight und verdienen einen Platz in unseren Gärten.

STANDORT: Lenzrosen verlangen Halbschatten oder Schatten. Nährstoffreiche, kalkhaltige Böden sind ideal. Die– Pflanzen sind frosttolerant und winterhart, an passendem Standort sehr langlebig und von Jahr zu Jahr schöner.

BLÜTE: von Februar bis Ende April. Farbtöne von Rosa über Rot und Weiss bis hin zu Gelb, je nach Sorte virtuos gesprenkelt, punktiert oder gestreift. Die Blüten– überstehen selbst kräftige Fröste, sofern die Pflanzen nicht zu trocken haben. Blüten legen sich bei Frost auf den Boden und richten sich wieder auf, sobald die Temperaturen über den Gefrierpunkt steigen. Die Blüten verfärben sich während des Abblühens grünlich, rötlich oder ins Violette.

PFLEGE: immer gut feucht aber nicht staunass halten!– Die Pflanzen dürfen also nie ganz austrocknen. Gefässe mit Auslaufloch verwenden und auf Unterteller verzichten. Alte Blüten und Blätter nach der Blütezeit im Frühling am Stiel abschneiden.

 

Helleborus x hybridus (Ice N'Roses)

Die Gartenhybriden sind die robustesten und pflegeleichtesten Pflanzen der Gattung Helleborus. Sie stehen ausserdem aufrecht, glänzen durch ihre ausserordentliche Blühdauer und sind in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich.

STANDORT: Gartenhybriden verlangen Halbschatten bis leichte Sonne. Nährstoffreiche, kalkhaltige Böden sind ideal. Die Pflanzen sind frosttolerant und winterhart, an passendem Standort sehr langlebig und von Jahr zu Jahr schöner. –

BLÜTE: von November bis Ende April (sortenabhängig). Die Blüten– überstehen selbst kräftige Fröste, sofern die Pflanzen nicht zu trocken haben. Die –Blüten legen sich bei Frost auf den Boden und richten sich wieder auf, sobald die Temperaturen über den Gefrierpunkt steigen. Während des Abblühens verfärben sie sich grünlich, rötlich oder ins Violette.

PFLEGE: immer gut feucht aber nicht staunass halten! –Die Pflanzen dürfen also nie ganz austrocknen.  Gefässe mit Auslaufloch verwenden und auf Unterteller verzichten. Alte Blüten und Blätter nach der Blütezeit im Frühling am Stiel abschneiden.